*
top_service
 
Menu
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

Kennwerte

 
Die nachfolgenden Daten sollen eine Überblick geben, welche durchschnittlichen Verbauchswerte in den letzten 5 Jahren anzutreffen waren. Die Werte in den Diagrammen basieren auf dem bundesweiten Heizspiegel, der jährlich veröffentlicht wird. Darin sind die durchschnittlichen Kosten für Heizung (ohne Warmwasser) in Abhängigkeit von 4 verschiedenen Gebäudegrößen und den 3 am häufigsten anzutreffenden Energieträgern dargestellt.
 
Zu beachten ist, das diese Werte lediglich als Orientierung dienen können, da Gebäudesubstanz, Alter der Heizanlage, persönliches Verbrauchsverhalten und Lage der Wohnung nicht berücksichtigt sind und erhebliche Abweichungen bewirken können.
 
 

1. Durchnittswerte für den Energieverbrauch in kWh/m² und Jahr

In den nachfolgenden Diagrammen ist der jährliche Energieverbrauch in kWh pro m² Wohnfläche für verschiedene Gebäudegrößen dargestellt. Zu erkennen ist, dass der Energieverbrauch tendenziell gesunken ist, wobei witterungsbedingte Schwankungen auftreten. Größere Gebäude haben in der Regel einen etwas geringeren Energiebedarf, da hier das Verhältnis von Fläche zu Volumen günstiger ist als bei kleinen Häusern.

 

2. Durchschnittskosten pro m² Wohnfläche/Monat

 
Die nachfolgenden Diagramme geben Aufschluss darüber, mit welchen monatlichen Kosten für die Heizung (ohne Warmwasser) gerechnet werden muss.  Neben den bereits eingangs genannten Einflussfaktoren ist hier ferner zu berücksichtigen, dass bei nur kurzen Nutzungszeiträumen einer Wohnung (z. B. nur in den Wintermonaten) deutlich höhere Gesamtkosten anfallen, da in den Diagrammen von einer ganzjährigen Nutzung ausgegangen wurde und in der Regel in den  Sommermonaten nur geringe Heizkosten anfallen.
 
Zu erkennen ist hier, dass Ölanalgen in der Regel kostengünstiger sind als Gas oder Fernwärme. Lediglich  im Jahr 2008 war durch Spekulationen an der Börse dieser Trend durchbrochen, dafür liegen die Kosten bei Öl in 2009 unter den Werten von 2007 - diese Entwicklung  ist bei Fernwärme nicht erkennbar!
 
Für den Warmwasserkostenanteil ist als Durchschnittswert von ca. 0,20 Ct/m² auszugehen, wobei auch hier größere Abweichungen in der Praxis anzutreffen sind.
 
 
 
 
 
Copyright
©  aqua calor GmbH 2017
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail