*
top_intern
Menu
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Allgemein : Bundesweiter Heizspiegel 2007 erschienen
28.01.2009 18:00 (4564 x gelesen)

Anfang diesen Jahres ist der neue Heizspiegel erschienen. Damit ist ein Bewertung des Energieverbrauches Ihrer Immobilie möglich.



Die Angaben des Heizspiegels basieren auf bundesweit erhobenen Daten von 63.000 zentral beheizten Wohnungen. Dabei wird eine Klassifizierung in 4 Kategorien vorgenommen:

  • optimaler Verbrauch (trifft auf ca. 10 % der Gebäude zu, die den niedrigsten Verbrauch aufweisen)
  • durchschnittlicher Verbrauch
  • erhöhter Verbrauch
  • extrem hoher Verbrauch (90 % der Gebäude in Deutschland kommen  mit weniger Energie aus, hier besteht Handlungsbedarf)

Für eine sinnvolle Bewertung werden dabei verschiedene Größen der Gebäude an Hand der Wohnfläche unterschieden und der jeweilige Energieträger berücksichtigt (Öl, Gas, Fernwärme).  Der kostengünstigste Energieträger war dabei Öl.

Beim Vergleich der Kosten ist jedoch zubeachten, dass das Zahlenmaterial für 2007 gilt - im vergangenen Jahr sind die Energiekosten stark gestiegen, so dass ein realistischer Vergleich mit Preisen aus 2008 nicht möglich ist. Ferner ist zu berücksichtigen, dass die Preisangaben in dem Heizspiegel nur die Kosten für die Heizung betreffen - bei zentraler Warmwasserbereitugn sind ca. 1,70 €/m² a zu den angegebenen Werten hinzuzurechnen.  

Den Heizspiegel kann man sich auf der Seite des Mieterbundes herunterladen.

 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Copyright
©  aqua calor GmbH 2017
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail